Triumph und ich sind uns einig geworden

Es gibt zwar kleine Ansichtsdifferenzen, aber ich glaube die gibt es immer wenn man aus Herstellersicht und aus Kundensicht die Sache betrachtet. Die sind aber nun nicht so schwerwiegend, dass man darüber noch diskutieren oder sie veröffentlichen muss.
Es wurde eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden mit dem Ergebnis, dass ich weiter die 800XC fahren werde, denn das Produkt ist top* und ich kenne es ja nun auch schon in technischer Hinsicht sehr gut (inzwischen oft genug dran geschraubt :-) ) und weiss worauf zu achten ist.

Noch eine Anmerkung: Die Schadenseite vom Netz zu nehmen, war alleine meine Entscheidung – ich wurde von keinem dazu gedrängt, sah es aber als wichtig an auch zu zeigen, dass ich an einer Lösung interessiert war (ich habe ja auch schon jobmässig in der Vergangenheit auf einer Herstellerseite im technischen Marketing gesessen und glaube beide Seiten zu verstehen).

Da der Schaden aber ein sehr wichtiger Teil meiner diesjährigen Reise war, bekommt er im Reisebericht und Film natürlich ausreichend Erwähnung (hab ja so schöne Videos beim Schweissen gemacht ;-) ) und auch die Wochen nach der Tour werden noch aufgearbeitet – allerdings wird das dann weniger polemisch (Frust lässt grüssen), sondern eher sachlich inkl Lösungs- und Vermeidungsansätze…

* fahre ja zur Zeit wieder meine 955i – die ist zwar motormässig souveräner, aber dafür auch ein ganz schön schwerer Bock, aber ich mag sie trotzdem ;-) )

2 Gedanken zu “Triumph und ich sind uns einig geworden

  1. Hallo Andreas!

    Freut mich, dass du dich mit Triumph “einigen” und ihr eine akzeptable Lösung für beide Seiten finden konntet, was aus deinen Zeilen jedoch nicht hervorgeht: Müssen andere XC-Fahrer ein ähnliches Problem befürchten oder stehen die Zeichen doch eher auf Einzelfall (ich weiß schon, dass du wirklich extreme Pisten gefahren bist, schließe das aber auch für mich in Zukunft nicht aus bzw. bin selbst sehr viel auf Schotter und schlechten Straßen unterwegs)? Bei meinem Motorrad (dzt. 37.0000 Kilometer auf der Uhr) wurde die Stelle gestern eingehend überprüft und kein Mangel festgestellt, ein Rest des unbehagliches Gefühls bleibt aber dennoch.

    Mit der bitte um Antwort (gerne auch per Mail) verbleibt

    da Wolf

    PS: Schade trotzdem, dass du nicht mehr in besagtem Forum schreibst, habe deine Beiträge immer mit Interesse verfolgt, da du zu jenen zählst, die auch etwas zu sagen haben.

  2. Hallo Andreas,

    schön, dass es mit der einvernehmlichen Lösung geklappt hat.
    Du hattes noch um meine Mailaddi gebeten, die Du hiermit erhälst. Leider war eine Rückantwort nicht mehr möglich und die Antwort über die Links Deiner Seite kamen auch zurück. Vielleicht sieht man sich mal.
    Besten Gruß
    Günni

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>