CKC Tour 2013

Ausfahrt mit der Firma – in den letzten Jahren kollidierten die Termine immer mit eigenen. Dieses Mal hat’s geklappt. Man hat uns zwar in die schnellste Gruppe mit 12 Moppeds gesteckt (dabei bin ich doch ein so besonnener Blümchenpflücker ;-), aber das klappte dann doch ganz gut. Morgens ein bischen Niesel und angenehmes Wetter, nachmittags schon wieder zu heiss (ich werde echt noch zum Schönwetterfahrer). Für Verpflegung wurde gut gesorgt – neben einem Vesperpaket für unterwegs, gab es abends noch wirklich leckeres Grillgut im Hof der Firma. Gefiel mir alles in allem sehr gut (bin ja eher nicht der Gruppenfahrer) und wenn es passt bin ich wohl auch mal wieder dabei.

Mit An- und Abfahrt waren es bei mir knapp über 400km:

Größere Kartenansicht

Fotografiert habe ich gar nicht, ausser einmal vom Mopped:
_P1010930
_P1010931

Wolfsmeile 2o13

Wir waren am Wochenende auf der Wolfsmeile 2013 bei Itzehoe – dem grössten Truckertreffen in Nordeutschland. Zu diesem Treffen finden sich auch Indianer, Trapper und Cowboys ein und bauen gemeinsam ein Lager. Anne-Kathrin wollte da mal hin und mich interessierte es auch. Wolfgang hat uns eingeladen in seinem Tipi zu schlafen und so machten wir uns am Samstag bei brütender Hitze auf gen Norden. Urlaubsverkehr in der Heide, an der Elbe und in Richtung Ostsee war etwas nervig, aber gegen 15:30 haben wir schliesslich das ehemalige Heeresfliegergelände (Hungriger Wolf) erreicht.

Bei brütender Hitze einen ersten Überblick verschafft, massive Regenschauer und Sturmböen sorgten später für teilweise zerstörte Zelte und durchnässte Klamotten. Ging aber auch vorbei und das leichte Frösteln im Wind war gar nicht sooo schlimm nach der Hitze des Tages ;-)

Am Abend wurde noch gemeinsam getrommelt – der monotone Herzschlagtakt ist irgendwie geil, wenn da nur nicht dieses stundenlange Hupkonzert der Trucks gewesen wäre – OK ist ja ihr Treffen, genervt hats trotzdem ;-)

Wir haben sehr gut im Tipi geschlafen und Sonntagmorgen noch mal einen Rundgang bei den Trucks gemacht. Über 450 waren da, aber leider nur wenige, die mit Airbrush etwas auffielen. Rückfahrt ging dann über die Dosenbahn (hatte immer etwas Angst, dass Anne-Kathrin einschläft und runterfällt) bei Dauerregen ab Thieshope gen Heimat. Es war ein sehr nettes Wochenende  – mal was anderes und wenn die Indianer irgendwo etwas “intimer” zusammenkommen, würde ich wohl nochmal hinfahren. Da ich jetzt den Schamanen kenne, wird das wohl auch was…

Danke an Anne-Kathrin für die Idee und danke an Wolfgang und seiner Frau Katharina für die Gastfreundschaft im Tipi!
 Track

…und meine dritte XC ist nun zur Verschmelzung bereit

Dritte? Ja genau – ist ein Unfallmopped mit heilen Rahmen, das ich gekauft habe. Über Ostern ging die Kiste zu Heiko. Aus den Innereien (Elektronik und Motor – damit auch der Kilometerstand stimmt) der Pamirmaschine, dem Fahrwerk der Unfallkiste und mit dem nigelnagelneuen olivfarbenen Lacksatz der Neuen, wird eine XC komplett aufgebaut, die dann verkauft werden soll.

P1010755

Heiko beim Begutachten der Unfallmaschine…

Meine “neue” XC (aber mit dem alten Lacksatz und den Abauteilen) ist auch fertig und steht inzwischen wieder zu Hause im Käfig. Heiko hatte noch die Kofferträger und Sturzbügel beim Beschichter (ist ja einiges dran geschweisst worden) , weswegen es etwas gedauert hat. Jetzt hat sie schon 1km auf dem Tacho und ich will zusehen, dass ich die Einfahrphase schnell rum bekomme ;-)

Aber ich hätte auch keine Bedenken sie noch länger bei Heiko stehen zu lassen, ein neuer Wachhund ist in Ausbildung – kommt aus dem Kaukasus und will mal mächtig gross werden… Jack ist sein Name und zum Glück habe ich ihn schon auf mich geprägt, sonst kann man sich da ja nicht mehr hintrauen ;-)

P1000119

hier lernt er schon mal das Aufpassen, auch wenn dann der laufenden Motor noch etwas für Panik sorgte – gibt sich aber sicherlich noch …

P1000165

Neue Tiger ist beim Fitmachen

Ich hab die neue und die angeschlagene Tiger abgeholt und sie zu meiner Boxencrew gebracht. Das Outfit der alten wird inkl der Lackteile der neuen übergestülpt. Und einige Teile kommen noch zum Beschichten, da wir das vor der Tour nicht mehr geschafft haben.

Schwerlastverkehr

Schwerlastverkehr

Die neuen Sachen werden ordentlich verpackt und dann mal sehen was damit passiert – sicherlich kann es irgendjemand irgendwann gebrauchen – den Felgensatz behalte ich allerdings – werde mich dafür von meinem zweiten Satz der 955i trennen, denn lansgam ist so eine Garage auch mal voll ;-)

Zweisamkeit

Zweisamkeit

Zweisamkeit

Zweisamkeit

Den geilen Hänger bekomme ich übrigens immer privat von Bernd Scheller in Bad Fallingbostel – er hat eine AC-AutoCheck Autowerkstatt, macht aber auch in Motorräder.

Zur neuen Tiger habe ich noch einen Hauptständer und einen Kettenschutz von SW-Motech bestellt. Wie üblich bei Thomas von T.M.A., klappt immer prima! Und von Triumph kommt noch eine Kotflügelverlängerung vorne dazu – die gab es letzes Jahr noch nicht.

16.MRT Gieboldehausen

Da ist es auch schon wieder vorbei. Das 16.Motorrad Reise Treffen in Gieboldehausen war wieder genial und endlich auch wieder mit typischen Wetter – es hat gegossen, war bewölkt, ein sternenklarer Himmel, etwas Wind  und Sonnenschein gabs auch.
Bin mit ‘ner Bekannten bei brauchbaren Wetter über kleinste Strassen hingefahren – immer wieder erstaunlich wo man noch nie war, obwohl alles um die Ecke liegt. Thomas war mit Enkel und Dose da, Olaf mit Dagmar und 450 andere auch (4 Tiger insgesamt, kannte ich aber keinen von).  Das Wetter hat wohl einige abgeschreckt, aber der Stimmung tats keinen Abbruch.

Wieder viel geklönt, abgerockt und anschliessende Heiserkeit verarbeitet. Die Band ist wirklich jedes Jahr ein Highlight, auch wenn mir diesmal viel zu viel Billy Idol und Amy Wynehouse dabei war – zum Fusswippen hat das aber natürlich auch gereicht. Und einen Herrenschlüpfer der Sängerin auf die Bühne zu schmeissen, habe ich auch noch nicht gesehen  ;-)

Vorträge waren teilweise klasse, wenn ich auch einiges garnicht gesehen habe, weil ich draussen mit vielen geklönt habe – wusste gar nicht wer so alles den Pamir Blog verfolgt hat :-) Ist doch schön zu wissen nicht nur für mich selbst den Kram zu tippen.

Zurück ging es dann mit 3 Moppeds (Hubert und seine Frau fuhren vorweg)  wieder über kleine Strassen, Regen und Sonnenschein. Ein bischen Schlaf nachgeholt und nun hat mich der Alltag wieder …

Der alte Tiger markiert mal wieder sein Revier – ich schätze der stand zu lange und der Kühlerdeckel ist jetzt versifft – hatte zwar einen von meinem Händler geschenkt bekommen, aber bisher noch keine Lust gehabt, den einzubauen und stattdessen ‘ne Flasche Wasser in den Koffer getan… Rennt aber trotzdem wie Sau …

Und gute Besserung an Friedel – einen Herzinfarkt auf Tour zu haben ist ja nun wirklich der WorstCase – dagegen sind meine Probleme ja gar nichts. Hoffentlich kommt auch dein Mopped gut zurück und denk ans Adventure Treffen – würde mich freuen..

All In One

“All In One” waren wieder klasse, laut und Rachenreizend (auch wenn meine Textsicherheit nachlässt und ich nicht mehr alles mitsingen kann ;-) www.all-in-one-band.de

 

Triumph und ich sind uns einig geworden

Es gibt zwar kleine Ansichtsdifferenzen, aber ich glaube die gibt es immer wenn man aus Herstellersicht und aus Kundensicht die Sache betrachtet. Die sind aber nun nicht so schwerwiegend, dass man darüber noch diskutieren oder sie veröffentlichen muss.
Es wurde eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden mit dem Ergebnis, dass ich weiter die 800XC fahren werde, denn das Produkt ist top* und ich kenne es ja nun auch schon in technischer Hinsicht sehr gut (inzwischen oft genug dran geschraubt :-) ) und weiss worauf zu achten ist.

Noch eine Anmerkung: Die Schadenseite vom Netz zu nehmen, war alleine meine Entscheidung – ich wurde von keinem dazu gedrängt, sah es aber als wichtig an auch zu zeigen, dass ich an einer Lösung interessiert war (ich habe ja auch schon jobmässig in der Vergangenheit auf einer Herstellerseite im technischen Marketing gesessen und glaube beide Seiten zu verstehen).

Da der Schaden aber ein sehr wichtiger Teil meiner diesjährigen Reise war, bekommt er im Reisebericht und Film natürlich ausreichend Erwähnung (hab ja so schöne Videos beim Schweissen gemacht ;-) ) und auch die Wochen nach der Tour werden noch aufgearbeitet – allerdings wird das dann weniger polemisch (Frust lässt grüssen), sondern eher sachlich inkl Lösungs- und Vermeidungsansätze…

* fahre ja zur Zeit wieder meine 955i – die ist zwar motormässig souveräner, aber dafür auch ein ganz schön schwerer Bock, aber ich mag sie trotzdem ;-) )